Brunnenkresse

Seit Jahren verarbeiten wir die ersten Wildkräuter im Jahreskreis. Die Brunenkresse wird auch „Bachkresse“ genannt. Sie ist in Europa und Asien heimisch und in weiten Teilen Nordamerikas verwildert. Die Brunnenkresse gedeiht gleich nach der Schneeschmelze Anfang Februar. Die krautige Wasserpflanze wächst an Quellen und fließenden, offenen Wasserläufen. Persönlich von uns gepflückt, wird sie frisch verarbeitet. Dadurch erhält sie ihre angenehme Schärfe. Am besten passt sie in Suppen, Soßen oder div. Aufstrichen. Auch dem Kartoffelsalat verleiht die Kresse einen guten Geschmack.
Brunnenkresseschaumsuppe
Bachkresse
Bachkresse